Am Sonntag beendete der heimische Judo Club 74 Ahlen seine Sommerpause mit einer Fahrradtour nach Heessen. Rund 40 Personen stiegen bei wunderschönem Sommerwetter auf ihre Räder und radelten Richtung Heessen. An einem Windrad, kurz vor der Waldbühne, wurde eine Pause eingelegt um etwas zu essen und zu trinken. Frisch gestärkt ging es dann weiter zur Waldbühne, wo das Stück Tabaluga und Lilli aufgeführt wurde. Anschließend ging es dann zurück nach Ahlen, wo wir am Ende des Monats ein U11 Turnier haben.

 

Bild: Viel Spass bei bestem Wetter hatten die Mitglieder des JC74 beim Ausflug zur Waldbühne.

Am Samstag fuhren die U11 Jugendlichen zu einem stark besetzten Bezirksturnier nach Reken. Die einzelnen Gewichtsklassen waren mit bis zu 14 Kämpfern sehr stark besetzt, so das alle Kämpfer ordentlich zu tun hatten. Die beste Platzierung erreichte Tjark Hartleif, der sich in der Klasse bis 40 kg, bis ins Semifinale durchkämpfte und sich im Kampf um Platz 3 geschlagen geben musste und somit einen sehr guten 4. Platz erreichte. Adrian Hoffert, Chris Zawada, Tim Küppers und Gina-Marie Sellars erreichten einen immer noch sehr guten 5. Platz in den jeweiligen Gewichtsklassen.

Am Sonntag stand dann die Bezirks-Einzelmeisterschaft der U14 Jugend, ebenfalls in Reken an. Als einzigste Teilnehmerin für den JC 74 stand Josephine Nelle auf der Matte. In der Gewichtsklasse bis 36 kg zeigte sie starke und spannende Kämpfe und erreichte schließlich das Semifinale, das sie gewinnen konnte. Mit ihrem hervorragendem 3. Platz hat sie sich für die Westdeutsche Meisterschaft am 2.6. in Herten qualifiziert.

 

Bild: Josephine Nelle (U14) und die U11-Judokas hängten sich richtig rein

Am Montag Abend legten 14 Judoka vom heimischen Judo-Club 74 ihre Gürtelprüfungen ab. Sie zeigten alle, was sie in den letzten Monaten gelernt hatten und überzeugten die Prüfer mit ihren sehr guten Leistungen davon, den nächst höheren Gürtel tragen zu dürfen. Den weiß-gelben Gürtel dürfen nun Rene Mader, Pascal Villoria, Leah und Patrick Ryba, Tjark Hartleif, Constantin Steimann und Tyron Wiesemann tragen. Gina-Marie Sellars, Andre Steinhoff, Robin Hanses, Emily und Lilian Michelswirth sind ab jetzt stolze Gelbgurt-Träger. Den orangen Gurt machte Sophia Kühling und Raul Suarez-Mera meisterte seine Prüfung zum orange-grünen Gurt.

 

Bild: Zeigt her eure Gürtel...

Am Muttertag fand beim TV 05 Neubeckum die Kreis-Einzelmeisterschaft der Jugend U14 und ein Kreis-Turnier für die Jugend U11 statt. Der heimische Judo Club 74 Ahlen startete mit 5 Kämpfern bei der U14. Josephine Nelle zeigte sich von ihrer stärksten Seite und gewann alle ihre Kämpfe, so das sie als Kreismeisterin bis 33 kg die Matte verlies. Lara Hanses verletzte sich bei einem ihrer Kämpfe, konnte aber immer noch einen sehr guten 3. Platz erreichen. Beide haben sich für die Bezirks-Einzel-Meisterschaft in Reken qualifiziert. Johannes Nelle, Timo Weiß und Raul Suarez Mera wurden in ihren Gewichtsklassen jeweils 5.

Bei der U11 war der JC 74 mit 13 Kämpfern vertreten. Alle zeigten eine starke Leistung und landeten auf dem Treppchen. Die Platzierungen: -31,2 kg 1. Platz Pascal Majewski, 2. Platz –41,5 kg Lennard Richter, 3. Platz – 37,8 kg Patrick Ryba, 2. Platz –37,8 kg Chris Zawada, 3. Platz – 28,1 kg Rene Mader, 2. Platz –33,4 kg Tyrone Wiesemann, 2. Platz – 25,4 kg Leah Ryba, 3. Platz –36,1 kg Gina-Marie Sellars, 3. Platz – 29,2 kg Robin Hanses, 1. Platz –37,8 kg Tjark Hartleif und in der Klasse bis 35,8 kg wurde Adrian Hoffert 1., Tim Küppers 2. und Pascal Villoria 3.

 

Bild: Die erfolgreichen Judokas des JC74

Am Samstag und Sonntag fuhr der heimische Judo-Club 74 Ahlen zum Bezirks-Einzelturnier nach Hörstel-Riesenbeck. Am Samstag musste die Jugend U11 ran. Pascal Majewski zeigte starke Kämpfe in der Gewichtsklasse – 34 kg und gab sich nur im Kampf um Platz 3 geschlagen, so das er einen guten 4. Platz erreichte. Gina-Marie Sellars bewies ihr Können in der Gewichtsklasse bis 36 kg und landete letztendlich auf einem guten 3. Platz. Sonntag war dann die Jugend U 14 am Drücker. Josephine Nelle unterlag nur im Finale der Gewichtsklasse –33 kg und stand zufrieden auf dem 2. Podestplatz. Lea Jägermann war im Kampf um Platz 3 erfolgreich und stand somit auch verdient auf dem Treppchen. Lara Hanses –40 kg und Johannes Nelle – 37 kg erreichten leider keine Podestplätze und mussten sich mit einem 5. Platz zufrieden geben.

 

Bild: Gina-Marie Sellars und Pascal Majewski zeigten eine starke Leistung